19.06.2013

【Rezension】Hex Hall - Wilder Zauber『Hex Hall』

Originalcover
Deutsches Cover

Wilder Zauber


Originaltitel: Hex Hall
Autor: Rachel Hawkins
Genre: Urban Fantasy, Romance, YA
Preis: 9,95 €
Wertung: ♥♥♥♥






Wilder Zauber (Hex Hall)
Dunkle Magie (Demonglass)
Dämonenbann (Spellbound)



Sophie Mercer ist eine Hexe. Doch die Sache mit der Magie klappt noch nicht so richtig. Als sie einer Mitschülerin helfen will, endet dies mit derart katastrophalen Folgen, dass ihre Mutter sie an die Hecate Hall schickt, ein Internat für junge Hexen, Gestaltwandler und Feen. Dort teilt sich Sophie ein Zimmer mit der einzigen Vampirin der Schule. Bald nach ihrer Ankunft versucht ein Trio dunkler Hexen, sie für ihren Zirkel zu gewinnen. Und Sophie verliebt sich Hals über Kopf in den traumhaft gut aussehenden Hexer Archer -- den Herzensbrecher von Hecate Hall. Da werden auf dem Campus einige Hexen angegriffen, und der Verdacht fällt auf Sophies Zimmergenossin.



Es ist so cool *-*



Ich finde beide Cover echt schön. Das deutsche hat einfach, auch wenn es recht klischee aussieht, mit Mädchengesicht und allem, das gewisse Etwas, und die Farben sind sehr schön, dafür passt das englische sehr gut zur Geschichte, ist originell und sieht auch sehr toll aus =D Allerdings wirkt das deutsche Cover viel zu ernst; Sophie ist eine lustige, sarkastische Person und die Story auch eher leichte Kost, wozu das Cover einfach nicht passt. Was mich am englischen Cover ein bisschen stört, ist die Katze, denn a) kommt keine Katze im Buch vor und b) hat Sophie eine Katzenhaarallergie ._.
Hex Hall ist die Abkürzung von Hecate Hall, von daher passt der Titel natürlich sehr gut. Auch Wilder Zauber, wenn auch nicht so sehr, hat ein bisschen was mit der Geschichte zu tun, Sophies Magie geht oft nicht die Wege, die sie gehen sollte...



Ich muss zugeben, ich hatte ein bisschen Angst. Nach dem Desaster mit Splitterherz schrecken mich mit vielen guten Rezensionen bedachte Bücher noch mehr ab als ohnehin schon und so viele Leute fanden Hex Hall toll...
Ich kann stolz sagen, dass ich zu ihnen gehöre!
Hex Hall ist alles, was ich mir an einem Buch wünschen könnte. Sarkasmus, eine tolle Lovestory, Magie, Vampire, eine böse Organisation, menschliche Jäger von Prodigium, teilweise schockierende Momente (ich sag nur das Ende)... Kurzum, ich fand es super.
Daran, dass ich das Buch innerhalb von etwa 3 Stunden durch hatte, was für ein englisches Buch SEHR schnell ist, merkt man, dass der Schreibstil sich schnell lesen lässt und das Pacing nicht schlecht sein kann. Obwohl eigentlich gar nicht so viel an der eigentlichen Story passierte, wurde es nie langweilig, vor allem auch durch Sophie und der Tatsache, dass das Buch mit 323 Seiten recht kurz ist. Wirklich, es hat sich angefühlt wie nichts und jetzt sitze ich hier und will Demonglass. T.T
Die Darstellung der Prodigium (ich hab die ganze Zeit Angst, dass ich das falsch schreibe Dx) hat mir sehr gefallen. Kein Hex-Hex, und nein, auch kein Wingardium Leviosa, nicht einmal Zauberstäbe. Will Sophie einen Zauber wirken, dann muss sie sich auf das konzentrieren, was sie vor hat, daran denken und es manchmal auch sagen. Das ist vielleicht nicht neu, aber angenehm. Die Feen waren die perfekte Mischung aus Klischee, mit Flügeln und und und, und totalen Biestern. Siobhan und Nausicaa fangen das perfekt ein =D Und Gestaltwandler... Von denen hat man leider recht wenig erfahren, aber sie machten auch einen durchdachten Eindruck. Die Vampire - was ja nur Jenna und Lord Byron waren - waren recht typisch, aber da ich typische Vampire mag (yay Blutsteine.) ist das natürlich kein Problem.
Die Lovestory, ich liebe die Lovestory ^-^ Sophie und Archer passen einfach. Und zum Glück gibt es kein wirkliches Liebesdreieck, außerdem war die Lovestory genau die richtige Mischung aus im Hintergrund und nicht im Hintergrund. Zudem ist es ein wenig Hassliebe, und ich mag Hassliebe, vor allem wenn sie so lustig zu lesen ist wie bei Sophie und Archer.
Dann zum Ende hin ging die Story richtig los und obwohl es nicht wirklich einen Kampf gab, fand ich es sehr spannend. Die ganze Story wird umgeworfen, alles wird auf den Kopf gestellt, und dann gibt es auch noch diesen miesen Cliffhanger, der allerdings nicht so sehr Cliffhanger ist, dass er stört.



Sophieeee! Spätestens, als sie einen wütenden Werwolf mit 'Böser Hund!' beruhigen wollte, hatte sie mich für sich eingenommen, und das war in Kapitel 2. Ihre sarkastischen Gedanken sind einfach herrlich und sie ist so wunderbar unperfekt, dass ich mich richtig mit ihr identifizieren konnte. Sie war stark, aber auch schwach, und so unglaublich sympathisch...
Archer wirkt zwar etwas stereotypisch, aber das stört mich überraschenderweise kein bisschen. Er ist einfach... *swoon* Klar, der superbeliebte Junge mit der bitchigen Freundin auf den alle irgendwie stehen und bla bla bla, aber so fies wie er am Anfang wirken mag ist er eigentlich gar nicht... Ich fand ihn einfach nett und lustig. Und dieser Plottwist um ihn, Hilfe, rette mich, welche höhere Macht da auch immer sein mag, ich brauch Band 2 >.<
Jenna, die Ärmste, hat mir richtig leid getan. Abgesehen davon, dass sie halt ein Vampir war, wirkte sie sehr menschlich, ich selbst kenne jemanden, der ihr sehr ähnelt und kann sie daher vollkommen ernst nehmen. Und ich liebe ihren Hang zu Pink! Electric Raspberry hat Potential, meine neue Lieblingsfarbe zu werden ^-^
Die anderen Charaktere mochte ich auch sehr, vor allem Mrs. Anastasia Casnoff. (Wirklich... Den Namen vergisst man niemals!) Sie wirkte sehr großmütterlich, aber auch sehr streng. Die drei dunklen Hexen, namentlich Anna, Chaston und Elodie waren natürlich unsympathisch, genau wie the Vandy, solche Charaktere braucht es einfach! =D Und überhaupt, ich mag mal wieder die Nebencharas total. Wie immer, eigentlich.

Hex Hall ist ein leichtes, schnelles Lesevergnügen, das ich nur empfehlen kann! Super Humor, eine tolle Heldin, insgesamt einfach nur ein EPIC WIN. =D



Der Englisch-Icon-Laberkasten geht in die erste Runde o/ Äh... Ja... Autobahnraststätte?

2 Antworten:

Bibi hat gesagt…

Ach, ich habe das Buch auch richtig gern gehabt! Leider bin ich noch nicht dazu gekommen die anderen Bände zu lesen, was ich unbedingt noch nachholen will.

Ich liebe, liebe, liebe Sophies Humor. Sie ist so toll! Meine Lieblingsstelle ist, als sie bei einer 'Werwolf-Attacke' nichts besseres zu sagen hat, als 'Bad dog!' haha :D

Schöne Rezension!

lg bibi ;)

Mia Dukatia hat gesagt…

Ja, das war auch eine meiner Lieblingsstellen =D Danke ^^

Kommentar veröffentlichen

Lasst mir gern Kommentare da, ich freue mich immer darüber! ♥