14.08.2013

【Rezension】Grischa - Goldene Flammen『Shadow and Bone』

Originalcover
Deutsches Cover

Goldene Flammen


Originaltitel: Shadow and Bone
Autor: Leigh Bardugo
Genre: High Fantasy, Romance, YA
Preis: 17,90 €
Wertung: ♥♥♥♥♥





Goldene Flammen (Shadow and Bone)
Eisige Wellen (Siege and Storm)
? (Ruin and Rising)



Alina Starkov ist nur eine einfach Kartographin - bis sie bei einem Angriff der Volcra, grauenhafter Kreaturen, die im Fold leben, welches das Land Ravka langsam zerstört, ihrem besten Freund Mal das Leben rettet. Es stellt sich heraus, dass sie eine Grisha ist, ein Mensch mit besonderen Fähigkeiten, und ihre Kraft, die der Sonne, ist einzigartig. Nun befindet sie sich in der Lehre des Dunklen, des Anführers der Grisha, vor dem sie Mal warnte und der eine unerklärliche Anziehungskraft auf sie ausübt...




Ja, es pupst Regenbögen, ja, es hat Flügel und ein Einhorn, und nein, ich kann es nicht so aussehen lassen, als würde es zu meinem Lieblingslied tanzen, daher die Note und der Titel. xD



Es ist verdammt schwer, eine gut klingende Inhaltsangabe zu schreiben, wenn man nicht spoilern will, also bitte, hier eine nicht gut klingende Inhaltsangabe, aber dafür ohne Spoiler. xD
Me gusta. Zumindest das Englische. Das Schloss (ist das Os Alta? Für mich sieht das nach Os Alta aus) gibt dem Ganzen seine epische Russianness und die Athmosphäre passt auch so. Das deutsche Cover ist zwar auch schön, vor allem weil es mit dem Hirsch zur Geschichte passt, aber erblasst leider gegen das Englische, denn es ist einfach nicht so EPISCH. Punkt. Isso. (Außerdem sind 17,90 € für so ein dünnes Buch, egal wie hammer es sein mag, mega-überteuert, da lob ich mir englische Buchpreise.) Vom Titel her, hm, okay, das Grisha-Feuer ist golden (wenn mir meine Erinnerung keinen Streich spielt grad), aber sonderlich was mit der Geschichte zu tun hat das jetzt auch nicht, wobei Shadow and Bone... Shadow, klar, aber Bone? Klingt aber trotzdem hammerepisch.




Oh my fucking alpaca gosh.


Mir fehlen die Worte. Ich... Wie soll ich das bitte beschreiben? Keine Sprache der Welt kann diese Awesomeness beschreiben! Ich meine, nachdem mir damit gedroht wurde, mich zu ertränken, falls ich das Buch nicht liebe (ha, soweit wär's gar nicht gekommen, ich als Inferni hätte alle Möglichkeit der Welt gehabt, den nächstbesten, der mich töten will, in Flammen zu setzen *hust*), hab ich mir zugegebenermaßen auch Mühe gegeben. Ich war mir ziiiemlich sicher, dass mir das Buch gefallen würde, weil ich allgemein ein recht großer High Fantasy Fan bin und die Idee von Menschen mit besonderen Fähigkeiten schon immer geliebt und auch selbst verwendet habe, aber... DIESE geballte Epicness hatte ich ganz sicher nicht erwartet. Ich meine... Ich hab keinerlei Kritikpunkte. Keine. Und ich bin eine dieser Personen, die immer was zu kritisieren haben.
Das letzte Buch, das ich gelesen habe, das an diese Awesomess herankommt, war The Iron Queen AKA Plötzlich Fee Herbstnacht (waaaaaaaah dieser Name >.<) und das ist mein Lieblingsbuch aller Zeiten. Aller Zeiten.
Also, das Buch war sehr schnell gepacet, was mir als Actionmensch natürlich sehr gefiel, und die Plottwists, omfg diese Plottwists Alter NEIN ich weigere mich zu glauben, dass das passiert ist! >.<


Aber THE WORST POSSIBLE THING hat leider auch unglaublich viel zur Handlung beigetragen und deswegen kann ich Leigh Bardugo deshalb nicht mal böse sein Dx
Hier und da mag die russische Geschichte mit Namen und so nicht so hinkommen, aber davon hab ich keine Ahnung, und ganz ehrlich: das hier ist eine andere Welt, da muss nicht alles hundertprozentig richtig sein.
Die Lovestory... Ich bin eindeutig Team Darkling (mein Sorgen bereiteneder Männergeschmack zeigt sich mal wieder) auch nach allem was passiert ist. Warum? ... WARUM NICHT? ._. Wobei Mal auch in Ordnung war, beziehungsweise nicht buch-an-die-wand-klatsch-haft schlimm, mal schauen, wie und ob sich das in Siege and Storm noch ändert.
Oh Gottchen, ich bin so geflasht grad, ich krieg gar keine vernünftigen Rezis mehr hin D=
Die Welt war so toll *-* Durch die wunderschöne Karte am Anfang hat man einen guten Überblick, was wo ist, und die ganze Zeit hat sich alles so real angefühlt, frei nach dem Motto 'In den nächsten Sommerferien reise ich nach Ravka, will wer mit oder kann ich alleine weg?', etwas, was ein High Fantasy Buch einfach schaffen muss. Megatolles World Building, kann ich nur sagen ^-^
Das Ende war nicht so extrem cliffhangerig wie befürchtet, aber ich will trotzdem S&S jetzt haben, JETZT! Möchte irgendjemand mit S&S schenken? *grisha-flamme anzünd* Falls ihr Motivation braucht - man sollte der Inferni Princess Bloody nicht in die Quere kommen. *muahaha*



Alina fand ich toll. Ich mag ihren Humor, und sie entwickelt sich im Laufe der Geschichte weiter. (Schon zwei Character Development Bücher in einem Monat! Das wird ein Rekordmonat hier.) Ins Positive, versteht sich, sie wird stärker und ich hoffe stark auf Kick-Ass-haftigkeit in Band 2! =D Okay, zugegeben, die innovativste Prota ist sie nicht gerade, das durchschnittliche Mädchen - wenn man mal die Waisen-Sache außer Acht lässt - mit den ach so besonderen Kräften... Aber das hat mich auch nicht gestört, weil sie toll genug war, dass mir das vollkommen egal war.
Ich glaub, ich mutiere zum Darkling-Fangirl... Auch gegen Ende... Vor allem gegen Ende. (WTF is wrong with me?) Keine Ahnung xD Oh Gott, ich hab Angst wenn ich jetzt was über ihn sage spoiler ich, aber ich mag seinen Charakter und so. Ja... Ich kann echt nicht viel sagen, ohne zu spoilern, weil... Wenn ich das sagen würde würd ich wieder spoilern Dx
Mal ist okay. Als Person mag ich ihn, mit Alina... Geht. Gegen Ende wurde er ein wenig überdramatisch, aber hey, nichts gegen Kitsch wenn's ihm Rahmen bleibt. (Und nicht so ausartet wie in manchen anderen Romanen, Passion zum Beispiel...) Ich hätte mir noch mehr Screentime für ihn gewünscht, aber auch nur im Nachhinein, beim Lesen war's mir recht egal. (Ist das ein Kritikpunkt? Ich hab doch gesagt ich hab keine Kritikpunkte. ._.)
Besonders mochte ich auch die Nebencharaktere, vor allem Genya, Alexei (der ja leider viel zu früh gestorben ist, mann! >.<) und zum Ende auch Baghra, ich mag solche Charaktere einfach total gern. S&B ist eines dieser vielen Bücher, in denen die Nebencharaktere total episch sind - wie ich das halt bei jedem zweiten Buch sage, aber hier ganz besonders! x) - und das merkt man auch. (Was laber ich mir hier wieder für einen Mist zusammen. So langsam sinkt meine Reziqualität...)

Ein Buch, dass ich einfach nur jedem empfehlen kann und dem ich am liebsten 37865860294825 Blutrosen gegeben hätte... Also muss das hier reichen. xD

6 Antworten:

Nabura hat gesagt…

Schön, dass es dir genauso gut gefallen hat wie mir! Ich fand die Fortsetzung sogar noch besser, aber das ist bestimmt Geschmackssache. Also: Lies weiter! :D

LG Hanna

Kokoro hat gesagt…

Die Grisha Trilogie ist meine ABSOLUTE Lieblingsreihe! Ich liebe sie sogar mehr als The Hunger Games oder Harry Potter! Holy Schmoly, Ich liebe sie! Band 2 fand ich sogar noch ein bisschen besser als Band 1 :D

Mia Dukatia hat gesagt…

Das find ich ja super *-* Werd ich auf jeden Fall, vom nächsten Geld wird gleich S&S gekauft ^-^

Mia Dukatia hat gesagt…

Verdammt, wenn sie so weitermacht stößt sie Rubinrot von Platz 3 meiner Lieblingsliste, und das ist so ziemlich unmöglich =D (Alle sagen mir Band 2 wär besser, mann, jetzt will ich den Band noch mehr Dx)

Alexa A hat gesagt…

:D *applaudier* ♥

Mia Dukatia hat gesagt…

*verneig* x)

Kommentar veröffentlichen

Lasst mir gern Kommentare da, ich freue mich immer darüber! ♥